Durchsuchen nach
Kategorie: Episoden

Datt Werk!

Platt-Cast #32 – Beim PlattSatt-Festival 2021

Platt-Cast #32 – Beim PlattSatt-Festival 2021

Das Plattdeutsch-Festival der Emsländischen Landschaft.

Mit dabei, ein Gast: Ludger Abeln, ehemaliger Moderator beim NDR Fernsehen, Autor, Familienvater und Emsländer.

Auch mit dabei, Publikum. Applauswillig und in Feierlaune.

Volle Hütte!

Der Ludger erzählt. Über seine Kindheit und Jugend im Emsland, seine Ausbildung als Tischler und das Leben als Person in der Öffentlichkeit. Und auch darüber wird diskutiert: Ampel oder Jamaika.

Deutschland ist in Aufruhr. Facebook, Instagram und Co. am Boden. Wie gut, dass man sich auf Produkte der Brennerei Heydt aus Haselünne verlassen kann. Der 1860er Fasskorn entzückt die Plattis, die Alte Marille fassgelagert unsere Plattcaster. Dazu zwei Hopfen aus der Landhaus Brauerei Borchert. Das Aquinas Buchweizen und das Anselm Mandarina versprühen Charme. Achternoah kackelt de Höihner.

Pallaver vom Feinsten!

Unsere Zuschauer dürfen mitmachen. Viele platte Wörter sind das Ergebnis. Heute erfahrt ihr, ob Ludger lieber eine Boxershorts oder schnittige Badehose im Schwimmbad trägt. Entweder Akkubohrer oder Bohrmaschine? Hahnschlachten oder Polterabend?

In jedem Fall: viel Spaß mit dem neuen Plattcast!

Platt-Cast #31 – Pannkaoken

Platt-Cast #31 – Pannkaoken

Deutschland hat die Wahl. Weiter so oder weiter so? Plattcast ist noch unschlüssig. Vielleicht eine Hilfe, der Wahl-O-Mat oder auch der Steuer-O-Mat.

Das Internet ist des Deutschen liebste Freizeitbeschäftigung. Sagt eine Umfrage des ZDF. Ein gutes Gespräch mit seinem Partner führen landet auf einem der letzten Plätze. Deutschland, was ist aus dir geworden!

Zumindest darauf können wir uns verlassen: den Kräutertropfen von Schierker Feuerstein. Heute erfahrt ihr, was es mit den platten Begriffen Koppheister, Pannkaoken, Kattenstert und doameln auf sich hat. Als Hopfengetränke frisch und fröhlich empfehlen wir das Heimatliebe Dunkel aus Duderstadt sowie das Oak Aged Blonde Ale der schottischen Brauerei Belhaven.

Eine weitere Empfehlung, dass Platt-Satt-Festival der Emsländischen Landschaft im Oktober. Erinnert ihr euch noch an die TV-Werbung aus den 80er Jahren? Plattcast wagt die Retroperspektive. Zum Schluss, Entweder Oder – Arial oder Times New Roman, Schrappmesser oder Kartoffelschäler. Im jedem Fall, drinhörn!

Platt-Cast #30 – Ein schöner Land

Platt-Cast #30 – Ein schöner Land

Ein schöner Land in dieser Zeit. Finden die Grünen. Über das neue Video ist zu reden. In Deutschland will scheinbar keiner mehr Bundeskanzlerin werden. Oder lacht am Ende der Olaf?

Nicht zum Lachen, die Tragödie in Afghanistan. Der Westen hat versagt. Leider auch das Herz von Charlie Watts. Mach es gut Drummerboy. Doch es gibt Lichtblicke. Die 4.Staffel der Serie Jerks ist da. Wir feiern Christian Ulmen und Fahri Yardim. Angucken.

Zum Genießen, das Brown Ale von Jacobsen aus Dänemark. Auch lecker, Allgäuer Original Jubiläums Bier. Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Wörtern Frauhte, Affbunken, Gäppse und Inböiten auf sich hat. Zurück in die Zukunft. Was waren eure liebsten Serien in den 80ern? Unsere Empfehlung, es gibt einen neuen, plattdeutschen Podcast. Party, Platt un Plüschmors von Lisa und Hilka. Anhören!

Auch wieder am Start: Entweder-Oder! Kariert oder liniert? Böhmermann oder Schulz? Außerdem erfahrt ihr, warum Marco beim Augenarzt war, wieso Markus sich eine neue Jogginghose gekauft hat und warum Ralf gerade keine Nachrichten mehr hört. Zum Schluss: nur ein Klarer ist ein Wahrer. Ein Hoch auf den Nordhäuser Doppelkorn. Prost und viel Spaß bei Plattcast Nummer 30!

Platt-Cast #29 – Capri Sonne bi Olympia

Platt-Cast #29 – Capri Sonne bi Olympia

Sommer im Emsland. Und Capri Sonne mit Papierstrohhalm. Für die platten Caster geht es nach Dänemark, ins Allgäu und in den Harz. Trotz oder wegen der vierten Welle.

Dor kons du nett noch dörkieken!

Letzteres wird Biolek nicht mehr erleben. Alfred, mach es gut. Weniger gut, Deutschland bei den Olympischen Spielen. Dafür auf einem Medaillenplatz – der Wolf. Über 250 gibt es davon bereits in Niedersachsen. Zu viele, sagt Herr Lies. Zu viel auch: Schäden bei der Flut. Kann es auch den Norden treffen? In jedem Fall treffen wir heute auf das das Barre Bräue 1842 sowie das Flensburger Kellerbier. Lecker. Ebenso, der güldene Fasskorn aus dem Hause Friedrichs.

Freude – ihr habt uns und der Emsländischen Landschaft eine Vielzahl plattdeutscher Sprichwörter geschickt. Gesche Gloystein ist zu Gast. Von einigen Sprüchen gibt es bald schicke Postkarten. Wer zu den Top 10 zählt, erfahrt ihr hier! Natürlich gibt es auch wieder Neues bei Entweder – Oder.

In jedem Fall, passend zum Sommer: eine heiße, neue Folge Plattcast! Wir sagen: drinhörn!

Platt-Cast #28 – Schwalbentiet in London

Platt-Cast #28 – Schwalbentiet in London

Die Fußball EM geht zu Ende. Ein großes Finale. England gegen Italien. Kehrt der Pokal erstmalig zurück in die Heimat des Fußballs? Ab heute wieder an Bord der MS Plattcast, Kapitän Ralf. Freude. Das Trio ist wieder komplett.

Komplett neben sich steht gerade Annalena Baerbock. Zu viele Böcke im Baerbuch. Ghostwriter statt Ghostbusters. Die Hopfen frisch und fröhlich: Biere aus der Zötler Brauerei im Allgäu. Dazu ein Edelkorn aus der Tropfenschmiede von Heydt aus Haselünne: SV Meppen No.1!

Zötler und Heydt – Brauer und Brenner!

Das Emsland kann mehr als Fußball. Plattcast präsentiert zusammen mit der Emsländischen Landschaft eine Aktion: mailt und schreibt uns eure besten, plattdeutschen Sprüche. Wir drucken die Besten auf eine Postkarte! Neu im Programm: Klaukschietern mit Gesche.

Darauf 76 Hot Dogs in 10 Minuten. Auch in der Sendung: Entweder Oder! Fischer oder Holzfäller, Strandkorb oder Hängematte? Sommerpause? Kommt für Plattcast nicht in Frage! Wir ziehen durch! Ihr fahrt in Urlaub? Wir wünschen viel Spaß. Auch mit dieser Sendung! 

Platt-Cast #27 – Die Greenpeace Europameisterschaft

Platt-Cast #27 – Die Greenpeace Europameisterschaft

Corona geht dem Ende zu. Zumindest wenn man in deutsche Fußgängerzonen schaut. Jogi Löw schaut indes traurig aus der Wäsche. Die Mannschaft hat verloren. Das erste Spiel. Beim zweiten muss ein Sieg her. Ein weiterer Verlierer: Greenpeace. Findet Plattcast.

Heut zu Gast: Dr. Jan-Bernd Müller vom Länderzentrum für Niederdeutsch aus Bremen. Er engagiert sich für Plattdeutsch in der Pflege. Häuser kommen in Zukunft aus dem 3-D-Drucker. Steaks und Scampis auch. Das ist nötig, denn die Weltbevölkerung wird zu groß. Groß auch, dass Störtebecker Pilsener Bier, ebenso wie das Ankertau Dunkel. Unsere Empfehlung: der Eckpaohl von der Kornbrennerei Eckmann.

Menschen haben sich in der Corona Pandemie mehr mit ihrem Handy als mit der Familie beschäftig.
Kann sich noch jemand an die erste Autofahrt nach der Führerscheinprüfung erinnern? Heute erfahrt ihr, was es mit den Wörtern „Besträen“, „Tämse“ und „Schnutenhobel“ auf sich hat. Wieder gekührt, dass plattdeutsche Wort des Jahres 2021 auf sich hat.

Wir finden, eine Sendung die es verdient hat gehört zu werden!

Platt-Cast #26 – Gender Beschüüt

Platt-Cast #26 – Gender Beschüüt

Deutschland im Freudentaumel. Die Inzidenz sinkt. Corona kann At Acta gelegt werden. Wirklich? Wir sind kritisch! Und traurig. Erstmalig fehlt ein Platt-Barde in der illustren Runde. Sein Ersatz, eine Gäst*in. Heute sprechen wir mit Gesche Gloystein über das Thema Gendern. Und über ihren Auftrag als Plattdeutschbeauftragte der Emsländischen Landschaft. Danke Gesche für einen schönen Abend.

Ob den Annalena Baerbock in den letzten Wochen auch in einer der Talkshows der Republik hatte? Wir sind skeptisch. Überzeugt haben uns indes die Brauprodukte der Riegele Brau Manufaktur, Simco 3 sowie das Poculator, Doppelbock Dunkel von der Brauerei Kloster Scheyern. Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Begriffen „Handuul“ und „Beschüüten“ auf sich hat. Gibt es eigentlich Glückskekse mit plattdeutschen Sprüchen? Jawoll! Auf www.plattgemacht.de findet ihr die Lösung! Falls ihr dort nicht fündig werdet, gönnt euch doch einfach einen Torftrunk von Heiko Blume. Der wärmt.

Erinnert ihr euch noch an das Lieblingsgericht bei Oma und Opa? Wir ja! Beim Thema „Entweder-Oder“ klären wir die Frage, ob Anziehen am Morgen besser ist wie das Ausziehen am Abend.

Besser auf jeden Fall: unser neuer Plattcast! Reinhören. Es lohnt sich! Heike und Ralf – wir sind in Gedanken bei euch, alles wird gut!

Platt-Cast #25 – Armin Laschets Muttertag

Platt-Cast #25 – Armin Laschets Muttertag

Einigkeit und Recht und Freiheit. Die dritte Strophe des Deutschlandliedes ist heute die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland. Das Leitmotiv der dritten Strophe „Einigkeit und Recht und Freiheit“ bringt die zentralen Gedanken des Grundgesetzes und gleichzeitig die Wünsche und Hoffnungen der Corona Pandemie zum Ausdruck. Freiheit.

Dies scheinen die Impfungen zu verheißen. Das Oktoberfest soll indes nach Dubai verlegt werden. Armin Laschet wünscht sich, dass Anna Lena Baerbock dorthin auswandert. Ist Deutschland bereit für eine neue Kanzlerin in Grün? Man kann das Thema nicht einfach so „affbösseln“.

Wer die plattdeutsche Sprache lernen möchte, kann sich ab sofort kostenlos bei der www.emslaendische-landschaft.de anmelden. Gern gesehen bei diesem Kurs: das Warsteiner Brewers Gold und auch das Steinbier von Leikeim. Dazu ein Aquavit von De geele Köm vun Herm.G.D. und alles ist wieder in Ordnung!

Wir klären in dieser Folge, wie früher der Mutter- und Vatertag begangen wurden. Zudem klären wir die Frage, wann die Plattcaster zum ersten Mal Kontakt zu Alkohol bekommen haben. Dazu eine frische Runde “Entweder-Oder”.

Viel Spaß bei der 25. Ausgabe von Plattcast!

Platt-Cast #24 – Söder Baerbock Maibock

Platt-Cast #24 – Söder Baerbock Maibock

Fliegende Pferde in der Schweiz. Ein Croissant, das für einen Leguan gehalten wird. Und zwei alte Männer, die Bundeskanzlerin werden wollen.

Willkommen in der Zukunft! Statt Baerbock gibt es im Plattcast heute Maibock! Das Duell zweier Böcke entwickelt sich immer mehr zum Zickenkrieg: Söder oder Laschet? Den Letzten beißen die Hunde! Allerdings nicht mehr Prinz Philip. Der ist Tod.

Gott sei Dank gibt es noch andere Prinzen. Als das wäre: der Hausschnaps der Prinz Fein-Brennerei. Zusammen mit dem Maibock von Bitburger und Einbecker Mai-Ur-Bock ein Lichtblick in Zeiten von Corona. Übrigens: Kreuzimpfen ist das Motto! Heute klären wir, was es mit den Begriffen ‚Buurloss‘ und ‚Nöstern‘ auf sich hat. Und, ob Haare am Körper sinnvoll sind. Instagram soll es übrigens bald für Kinder geben.

Plattcast gibt es für alle, die sich für die plattdeutsche Sprache interessieren. Herzlich Willkommen liebe Plattis zu einer neuer Folge platten Kulturguts!

Et giff ne Masse tau beproten…
Platt-Cast #22 – Botterlicker

Platt-Cast #22 – Botterlicker

Gut frisierte Plattcaster starten den nächsten Angriff auf den Olymp. Den hat die Sendung mit der Maus schon lang erklommen. Wir sagen Gratulation. 50 Jahre Maus.

Auch wenn wir gut frisiert sind, die Pandemie wird zur Hängepartie. Impflangsamkeit. Testlangsamkeit. Jetzt sollen es der Spahn und Andi Scheuer zusammen richten. Gute Nacht Deutschland. Aber, wir bleiben positiv.

Das sollte man übrigens auch bleiben als Kandidat von The Biggest Loser. Deren Punzen sind nämlich zu ausladend. Einladend, der Blog von Platti Ludger Freese! Wir wurden von ihm überrascht. Alter Schwede! Unsere heutigen Appetizer, das Impfstoff Bier von der Braumanufaktur Hertl sowie das Rotblond von Duckstein! Darauf eine Currywurst. Und, es wird psychologisch. Warum gibt es Menschen, die mit uns drei Schönheiten nicht befreundet sein wollen? Möchte man eigentlich selbst mich sich befreundet seit?

Eine Klassenfahrt kann diese Fragen vielleicht beantworten. Heute erfahrt ihr, was ein Knieper und der Begriff Ontje Collontje bedeuten. Und ihr erfahrt, dass eine kleine Gemeinde im Emsland vor Jahren keinen Bürgermeister finden konnte. Warum? Hört selbst!

Viel Spaß mit der neuen Folge Plattcast!