Platt-Cast #25 – Armin Laschets Muttertag

Platt-Cast #25 – Armin Laschets Muttertag

Einigkeit und Recht und Freiheit. Die dritte Strophe des Deutschlandliedes ist heute die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland. Das Leitmotiv der dritten Strophe „Einigkeit und Recht und Freiheit“ bringt die zentralen Gedanken des Grundgesetzes und gleichzeitig die Wünsche und Hoffnungen der Corona Pandemie zum Ausdruck. Freiheit.

Dies scheinen die Impfungen zu verheißen. Das Oktoberfest soll indes nach Dubai verlegt werden. Armin Laschet wünscht sich, dass Anna Lena Baerbock dorthin auswandert. Ist Deutschland bereit für eine neue Kanzlerin in Grün? Man kann das Thema nicht einfach so „affbösseln“.

Wer die plattdeutsche Sprache lernen möchte, kann sich ab sofort kostenlos bei der www.emslaendische-landschaft.de anmelden. Gern gesehen bei diesem Kurs: das Warsteiner Brewers Gold und auch das Steinbier von Leikeim. Dazu ein Aquavit von De geele Köm vun Herm.G.D. und alles ist wieder in Ordnung!

Wir klären in dieser Folge, wie früher der Mutter- und Vatertag begangen wurden. Zudem klären wir die Frage, wann die Plattcaster zum ersten Mal Kontakt zu Alkohol bekommen haben. Dazu eine frische Runde “Entweder-Oder”.

Viel Spaß bei der 25. Ausgabe von Plattcast!

Ein Gedanke zu „Platt-Cast #25 – Armin Laschets Muttertag

  1. Zum ersten male habe ich die platt-cast zugehört und gewaltig genossen.
    Ich wohne in Süd Afrika und mit meine brüder reden wir plattdeutsch obwowl unsere Vorfahren etwa vor 100 jahre ausgewandered sind.
    Ich hoffe in der zukunft öfter einzuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.