Durchsuchen nach
Schlagwort: Corona

Platt-Cast #16 – Kufferbuur

Platt-Cast #16 – Kufferbuur

Platt-Cast ist zu Gast beim Platt-Satt-Festival der Emsländischen Landschaft.

Dey fördert Kultur vom Feinsten!

Neben dem Podcast gibt`s diesmal auch bewegte Bilder. Mit dabei: Buddens Härm.

Noch nie gehört? Doch! Hermann Bröring heißt er. Ehemaliger Landrat des Emslands. Und Präsident der Emsländischen Landschaft. Heute also quasi die “Fantastischen Vier” des Plattlands.

Die Fantastischen Vier + Kameramann

Dort möchte man bald vielleicht Atommüll Endlagern. Wir sind kritisch. Dann lieber ein Lagerkorn vom Alten Fass der Marke Berentzen. Oder doch lieber ein Ostfriesen Bräu aus Bagband? Egal, wir finden beides lecker.

Ob der “Kufferbuur” das auch so sieht? Eins ist klar in Sicht: der neue ID3 von VW. Hallo Elektroauto. Heute warten schwere Entscheidungen auf die Platt-Barden: Frühling oder Herbst? Currywurst oder Mettwurst? Letzteres liegt heute bei der Produktion auf dem Teller. Wunderbar!

Anner Siete…

Wären auch: Plattdeutsch sprechende Menschen. In der Zukunft. Wo geht die Reise hin? Wir suchen Antworten. Gesucht hat Buddens Härm übrigens Kartoffeln. Als Kind. Für 3,50 Mark. Sein Traum: ein Taschenmesser.

Viel Spaß mit der heutigen Folge!

Platt-Cast #14 – Dör de Döör dör

Platt-Cast #14 – Dör de Döör dör

Der Hacker Pschorr würde sich im Grabe umdrehen, wenn er die Bilder der Covidioten in Berlin gesehen hätte. Gut, dass er stattdessen im 18.Jahrhundert ein tolles Bier erfunden hat.

Wattn Programm

Platt-Cast hat Post aus Nordfriesland bekommen. Freude! Markus freut sich auch. Über einen neuen E-Scooter. Darauf einen Koppstibulta. Oder aber eine Rolle Vorwärts.

Macht das alles einen Gin? Mit Ketel 1 auf alle Fälle. Übrigens, der Herbst ist da. Nebel auf dem Moor. Ein hoch auf das schöne Emsland. Ein “Pülleken” Bier gefällig? Gerne. Und dabei einen heißen Kinoklassiker aus den 80er Jahren genießen: Zurück in die Zukunft.

Die Platt-Barden tragen seit Neuestem übrigens wieder Pampers. Die sind eh viel bequemer als Unterhosen. Können Frauen zugleich lustig und intelligent sein? Eine Frau tritt heute den Beweis an. Sogar auf Platt. Ihr ist die Anerkennung vom Chef sicher. Darauf ein Pöäterken. Ist der heilige Bonifatius eigentlich ein Märtyrer? Wir wissen es nicht. Eines wissen wir aber sicher: denn fienen Verstand mott morgens all wäch wään!

Full Plesäier mit Folge 14.

Platt-Cast #10 – Bunkenkluver

Platt-Cast #10 – Bunkenkluver

Jubiläum! Die 10te Folge Platt-Cast für Plattis im Plattland.

Platt auch, ein taumelnder Präsident in den USA. Seine Bevölkerung wehrt sich gegen Rassismus. Und nicht nur da, auch in Deutschland gehen die Menschen auf die Straße. Gut so!

Nicht so gut – 130 kg wiegen und dann ein Hotel in Cuxhaven suchen. Dort haben dicke Menschen ab sofort keinen Zutritt mehr. Vielleicht hilft bei dem ganzen Frust ein Weizen-Bier aus der Bier Manufaktur Loyds aus Wagenfeld. Und einen jungen, kleinen Störtebeker gibts auch. Diesmal allerdings mit mehr Prozente – als Whisky.

Und dazu eine Polonäse Blankenese. Allerdings ohne Gottlieb Wendehals. Der ist tot. Adieu. Ob er ein Bunkenkluver war? Wir wissen es nicht. Ganz sicher haben wir seinen Hit in den 80er Jahren auf unserem Kassetten-Walkman aufgenommen.

Ob der YouTuber Rezo dieses Gerät noch kennt? Heute erfahrt ihr, was die drei Emsland Kolumnisten über Rezos Verriss der Presse denken.

Natürlich auch in der Sendung, dass Wumms-Paket für Deutschland. Auf Platt. Ehrlich. Bodenständig. Emsländisch. Für die Welt. Black Lives Matter! Full Spaß un Plesäier biet lustern.

Platt-Cast #9 – Schuppjack

Platt-Cast #9 – Schuppjack

Corinna, Corona, büss du denn Virus Owner? Die Schnutenpulli-Band hat sich getroffen um Folge 9 in den Schallaufnehmer zu tätowieren. Die Sendung öffnet mit einer Überraschung, auch in den USA und China wird Platt-Cast gefeiert. Markus ist 10 Jahre verheiratet, darauf ein Kloster Scheyern Export Bier. Das haben nämlich auch schon die fünf Eisheiligen getrunken die aktuell für Bodenfrost und Frühtau zu Berge sorgen.

Privat-Spelunke und Podcast-Studio in Einem!

Ein Stück Schokolade? Aber nur als Viereck! Ihr erfahrt, was es mit den Begriffen Schuppjack, Kunkelfuser und Kniffke auf sich hat. Und, es gibt in der heutigen Sendung eine Premiere: wir haben eine neue Rubrik – De Bönzels ut de 80er! Wir können eine Menge erzählen.

Übrigens auch von der Wirkung des “Alten Korns” von Hullmann aus Oldenburg. Ist das kein Grund die alten Cowboy Stiefel wieder aus dem Schrank zu holen?

Und eins zum Schluss: hat ein Tapir eigentlich einen Fuchsschwanz? Am Ende bleibt: Platt für Plattis, Spaß und Frohsinn mit dem neuen Werk!

Platt-Cast #6 – Dwarsloper

Platt-Cast #6 – Dwarsloper

Das Corona Virus hält das Land in Atem. Auch im Emsland ticken die Uhren plötzlich anders. Grund genug für die drei Platt-Cast-Virologen sich diesem Thema anzunehmen. Nehmt das Thema ernst. Bewahrt Ruhe und reagiert nicht kopflos!

Corona nu uk bie us…

Die Köpfe der Stadt Haren möchten die plattdeutsche Sprache als Kulturgut bewahren und fördern. Ortsschilder mit plattdeutschen Untertiteln sowie Stadtratssitzungen in Platt. Tolle Ideen für die Erhaltung des Dialektes.

Auch noch toll – Joe`s Best von der Haselünner Brennerei Rosche. Natürlich darf auch das Corona Bier in der heutigen Ausgabe nicht fehlen. Nicht minder lecker, Keiler Bier aus dem Süden. Zu viel Konsum könnte allerdings einen Winkelhaak und akutes Dwarslopen zur Folge haben. Ein Jahr im Kloster könnte die Folge sein. Oder stattdessen lieber ein Jahr auf einer einsamen Insel verweilen?

Fragen, die in der sechsten Ausgabe von Platt-Cast mit altbekanntem Scharm von den drei Emsland Bachlors diskutiert und beantwortet werden.

Platt-Cast #4 – Plüschmorse

Platt-Cast #4 – Plüschmorse

Wer glaubt, dass eine Plüschmorse eine Schlafanzughose aus Frottee ist irrt. Die heutige Folge Platt-Cast wartet mit einem historischen Datum auf: 02.02.2020! Ein Tag zum heiraten, sollte man meinen. Oder aber ein Tag – um ein Palindrom zu feiern. Das gelingt unseren emsländischen Edelmännern mit einem Noctus 100 aus der Riegele Bier Manufaktur spielend. Das dieses schwarze Biergeheimnis ganze 10 Prozent ins Glas zaubert macht sogar die Anhänger von FDP und SPD neidisch.

Darüber kann Calli Calmund in der heutigen Folge nur lachen, schließlich möchte er weitaus mehr als 50 Prozent verlieren. Und das an Gewicht. Dieses haben die Britten bereits in die Waagschale geworfen und zum Monatsende Januar die EU verlassen. Goodbye Boris!

Bleibt nur noch die Frage, ob man lieber 5 km durch den Regen zu Fuß nach Hause geht oder stattdessen 20 km bei Gegenwind mit dem Fahrrad absolviert. Im zweiten Fall könnte dabei durchaus ein Rosche Uralt ein guter Wegbegleiter sein. Ach ja – Insel Kreide hinterlässt nicht nur Spuren auf einer Straße sondern wirkt sich durchaus positiv auf den menschlichen Flüssigkeitshaushalt aus.

Viel Spaß bei der Sendung!